Samstag, 14. April 2012

Samstag, April 14, 2012
Wenn ich mal die Woche im Rückblick betrachte, hat sich mein Essensrhythmus wie folgt eingependelt:

Nach dem Aufstehen erstmal eine Flasche Wasser um den Körper zu rehydrieren. Nur Wasser, weil der Körper jetzt auch nur Wasser braucht und sich nicht mit Fruchtsaft oder ähnlichem "rumärgern" möchte.

Dann beginne ich etwa eine halbe Stunde später damit meine Glucosespeicher aufzufüllen:
Dienstag und Mittwoch mit 1 Liter frisch gepresstem Orangensaft
Donnerstag mit 1 Liter frisch gepresstem Karottensaft
Freitag wollte ich frisch gepressten Apfelsaft machen, wurde dann aber irgendwie Apfelbrei:




war aber trotzdem gut :-)

Heute Morgen gab´s zur Abwechslung mal zwei ganze Honigmelonen.

Dann folgt etwa eine Stunde später mein Powershake, der meist aus 4 Bananen und etwa 10 Datteln/ Feigen besteht. Das Teil hat etwa 700 Kalorien:




Mittags gibts dann Obst in allen Variationen. Leider ist im Moment die Auswahl noch nicht so groß und es gibt meistens Äpfel, Orangen, Birnen oder Mangos. Oder zur Abwechslung mal Dragonfruit:


Nachmittags dann meist nen grünen Smoothie mit Wildkräutern:







In dem hier ist folgendes drin:

1 Mango, 1 Apfel, 8 Datteln, kleines Stück Gurke, etwas Pflück- und Feldsalat, Löwenzahn, Brennessel und Gänseblümchen.

Abends gibts dann meistens einen Salat oder wie hier "Rohkostspaghetti" :


Die "Nudeln" sind hierbei aus Zucchini und die Tomatensoße aus folgenden Zutaten:

4 Tassen gewürfelte Tomaten
1 Tasse getrocknete Tomaten
1 halbe Avocado
2 Datteln
1 Knoblauchzehe
2 Eßlöffel Balsamico Essig und frische Kräuter (Basilikum, Koriander, Schnittlauch)

Heute gab es einen Karotten-Süßkartoffelsalat mit Cherrytomaten, Champignons und Sprossen:


Als Dressing gabs ein selbstgemachtes Thousand Island  Dressing.

Die Woche sah dann so aus:



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen