Samstag, 5. Mai 2012

Samstag, Mai 05, 2012
4
Gestern habe ich mal wieder ein tolles Rezept von Kristina ausprobiert:

"Raw Fettuccine Alfredo"




Das Rezept gibts in meiner neuen Rezepte Rubrik!


Was gab's noch diese Woche?

Seit es wieder Wassermelonen gibt, sieht das Frühstück meistens so aus:





Ansonsten gabs noch einen grünen Hirtentäschel-Spinat-Smoothie:



Was war drin? Natürlich Hirtentäschel und Spinat ;-) 
und außerdem 2 Äpfel, 3 Bananen und 5 Datteln.


Was bei diesem Wetter auch genial ist: Bananenshake mit Waldbeerentopping:




Einfach 2-3 tiefgefrorene Bananen mit ein wenig Wasser in den Mixer und der Bananenshake ist fertig. Dann noch für das Topping tiefgefrorene Beeren mit ein paar Datteln mixen...



4 Kommentare:

  1. Hallo!
    Sieht superlecker aus!
    Auch Du warst schon mal Rohköstler, schreibst Du, und machst nun einen neuen Versuch. Ich wünsche Dir, daß er Dir gelingt! Auch ich hab momentan irgendwie wieder den Drang nach mehr roh, war auch mal eine ganze Weile auf RK, ist lange her. Bin nun vom Vegetarischen Richtung vegan unterwegs und werde mal schauen, wie sich das alles bei mir so entwickelt.
    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  2. Hi Ines,
    da haben wir ja eine ähnliche Geschichte... :-)
    Nur dass ich vegan übersprungen und gleich zu roh vegan übergegangen bin. Wie lang warst Du damals roh? Warum hast Du aufgehört?
    Also ich muss sagen, im Moment ist es schon ein wenig anstrengend, da ich ab und zu schon ein paar Sachen vermisse. Aber je besser das Wetter, desto einfacher fällt es mir. Wenn im Sommer mehr Obst verfügbar ist, wird es denke ich auch besser :-)
    Was ich auch schwierig finde, ist es außer Haus zu essen, wenn man beispielsweise irgendwo eingeladen ist. Naja mal sehen, wie es sich entwickelt. Wenn ich mich zu sehr einschränken muss, mach ich entweder ab und zu eine Ausnahme oder wechsel zu vegan. Vegan steht für mich außer Frage und damit werde ich auch null Probleme haben. Wenn ich mir im Moment vorstelle was ich alles essen könnte, wenn ich vegan wäre und nicht roh vegan, da fallen mir sofort 1000 Sachen ein. ;-)
    Liebe Grüße Jörg

    AntwortenLöschen
  3. Hallo lieber Jörg,
    zu Deinen Fragen findest Du eine Antwort-Kurzfassung in meinem Kommentar, welche ich heute bei "Rohkost-Universum" geschrieben habe:
    http://rohkostuniversum.blogspot.de/2012/05/unbezahlbare-tipps.html#comment-form
    Vlt poste ich meine persönliche RK-Erfahrung von damals auch irgendwann mal auf meinem Blog, mal schauen. Momentan hab ich ja noch sehr wenig Leser, da möchte ich nicht so viel Energie aufwenden, um eine lange Geschichte zu schreiben, die dann nur ein paar Leute lesen....

    Ja, bei gutem, warmem Wetter ist das roh Essen viel leichter, das ist wahr. Als ich damals auf RK war (klingt wie "auf Heroin"... ;-)), habe ich alles sehr streng genommen, habe mir keinerlei Ausnahmen gegönnt. So würde ich die Sache nie wieder angehen.
    Besonders wichtig ist, daß man nicht nur körperlich mit der RK klarkommt, sondern auch seelisch/geistig. Wenn man ständig von Zwangsgedanken an die Dinge geplagt wird, die man nicht essen "darf", dann kann es problematisch werden (wie bei mir dann ja leider geschehen).
    Habe heute das RK-Buch von Mimi Kirk bekommen, finde es sehr schön. Vlt kennst Du es.
    Falls Du weitere bestimmte Fragen hast, werde ich sie Dir gern beantworten.
    Liebe Grüße von Iris (nicht Ines ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Iris,
      Ines ist doch auch ganz schön ;-) Habe mir den Kommentar in Deinem Blog durchgelesen. Ups, Deine Geschichte ist doch ein wenig krasser als meine... Bin ja froh dass Du die Sache überwunden hast. Und da sprichst Du gerade etwas sehr wichtiges an, was ich in der letzten Zeit auch festgestellt habe: Das seelische ist sehr wichtig! Wenn Du Dich nicht wohl fühlst oder Dich nur noch einschränken musst, dann kann das Essen noch so gut sein, es wird nicht funktionieren. Vor allem denke ich, bleiben die positiven Effekte aus, da Dein seelischer Druck das meiste wieder zunichte macht. Ich habe hierzu gerade gestern ein sehr schönes Video gesehen ( http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=E-c95LwWmnI ) Hier geht er auch noch auf andere Probleme ein, die wir in Deutschland mit 100% Rohkost haben, womit er leider zu 100% recht hat. Man bekommt beim Obst nur unreifen Hybridmist. Denke ich werde zumindest im Winter vegan mit einem hohen RK Anteil machen... Und Wildkräuter sind sehr wichtig! Hattest Du damals Wildkräuter gegessen?
      LG Jörg

      Löschen