Dienstag, 30. Oktober 2012

Dienstag, Oktober 30, 2012
4


Da in der Schwangerschaft der Vitamin- und Mineralstoffbedarf erhöht sind (siehe hier), habe ich einen Powersmoothie für werdende Mütter zusammengestellt:


 

von links nach rechts:
 Vogelmiere, Brennessel, Franzosenkraut, Löwenzahn

  • Löwenzahn: Vitamin A, B, C, D, Kalium und Eisen
  • Vogelmiere: Eisen, Calcium, Kalium und Magnesium
  • Brennessel: Vitamin C (333mg), Provitamin A (123mg), Calcium (713mg), Eisen (8mg) und Eiweis (7mg)
  • Franzosenkraut: Der Burner unter den Eisenlieferanten !!! (14mg) Franzosenkraut hat ca. fünfmal mehr Magnesium, elfmal mehr Kalzium, zwölfmal mehr Eisen, viermal mehr Vitamin A und neunmal mehr Vitamin C als die gleiche Menge Kopfsalat. Außerdem enthält es das wichtige Spurenelement Mangan.

Ich habe das Glück in der Natur zu wohnen und habe ein Franzosenkrautfeld genau vor der Haustür:







Alles in den Mixer:




Franzosenkraut, Brennessel, Löwenzahn, Vogelmiere, 2 Bananen, 5 Datteln, 3 Feigen
1 TL Leinöl oder 1 EL Chiasamen wegen der Omega-3 Fettsäuren
1 EL Lupinenmehl (Lupinenmehl hat alle 8 essentiellen Aminosäuren) 
Damit es kalt wird einfach Eiswürfel dazugeben und dafür etwas weniger Wasser.


Fertig:







4 Kommentare:

  1. Hi, super das ihr so auf eure Gesundheit achtet...!
    ich schau übrigens gerne bei Dir/euch rein....
    nur eine Sache ist mir gerade aufgefallen: findest Du bzw. Ihr es nicht etwas viel an Fett / Öl im Smoothie ?

    Zwecks Kombination, Verdauung und Aufnahme der Kohlenhydrate bzw. Vitamine ist ein geringer Fettanteil anzuraten - meines Wissens.
    Mir ist auch klar, dass für die Aufnahme bestimmter Stoffe Fette benötigt werden, aber doch nur Kleinstmengen richtig?....

    Cheers, Alles Gute, Lasst es euch gut gehen!
    Martin
    (http://rohkostuniversum.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normalerweise kommt auch kein Öl rein, hab den jetzt nur wegen der Omega 3 Fettsäuren rein die sehr wichtig in der Schwangerschaft sind und ist ja auch nur ein TL.
      Aber vielleicht hast Du recht, vielleicht sollte ich ihn lieber in den morgendlichen frisch gepressten Karottensaft reinmachen...

      LG Jörg

      Löschen
  2. Bin momentan ganz viel am Lesen (vegan, Rohkost usw.) da ich nicht ganz zufrieden bin mit meiner Ernährung( Noch allesesser). Finde euren Blog super toll und sehr interessant. Eine Frage wie wäscht du die Kräuter, Brennesel davor? Tust du die in Wasser einweichen?
    Ganz liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schmeiß die in ein Nudelsieb und lass kurz Wasser drüber laufen...

      Natürlich achte ich schon im Vorfeld darauf, wo ich die Sachen sammle. Zum Beispiel: nicht an der Straße, nicht in der Nähe von gespritzen Reben etc.

      LG Jörg

      Löschen