Donnerstag, 24. Juli 2014

Donnerstag, Juli 24, 2014
2
Da unser Kleiner jetzt nach 17 Monaten abgestillt ist, beschäftige ich mich momentan intensiv mit dem Thema Kinderernährung. 

Da der Kleine noch nicht alles essen kann bzw. essen will, muss man schon darauf achten, dass er alle Nährstoffe bekommt.

Wichtig sind in diesem Zusammenhang vor allem:

Protein, Eisen, Jod, Calcium, Vitamin D, B2, B12 und Omega 3.

Hierüber werde ich demnächst einen ausführlichen Beitrag schreiben.

Wie es der "Zufall" so will, flattert mir gestern eine Einladung zu einem Seminar für vegane Kinderernährung ins Haus.
Das Seminar richtet sich in erster Linie an Fachkräfte, wie Kinderärzte, Hebammen und Ernährungswissenschaftler aber ist auch für "Normalsterbliche" geeignet. Nach Teilnahme bekommt man eine Zertifizierung. Ich denke ich werde mal an dem Seminar teilnehmen und berichten. 

Wer sonst noch Interesse hat, hier ist die Beschreibung:

Fachseminar Ernährung in Böblingen am 17./18.10.2014
Vegane Kinderernährung: Gesund oder verantwortungslos?
Das Spezialseminar für Ernährungsfachkräfte, Hebammen sowie Frauen- und Kinderärzte gibt Antworten auf aktuelle Fragen

(Schifferstadt, 23.07.2014) Der typische Vegetarier ist jung, weiblich, überdurchschnittlich gebildet und lebt in der Großstadt, so eine Untersuchung der Universität Jena. „In den nächsten Jahren wird es daher immer mehr Frauen geben, die auch während der Schwangerschaft und Stillzeit ihren vegetarischen oder veganen Ernährungsstil beibehalten und auch ihre Kinder entsprechend ernähren möchten“, so die Ökotrophologin und Buchautorin Edith Gätjen. Sie sieht darin neue Herausforderungen für Hebammen, Frauen- und Kinderärzte sowie Ernährungsfachkräfte.

„Zahlreiche Studien zeigen, dass vegetarische und vegane Ernährungsweisen viele gesundheitliche Vorteile haben“, sagt der Ernährungswissenschaftler Dr. Markus Keller vom Institut für alternative und nachhaltige Ernährung. „Allerdings sei zu berücksichtigen, dass Schwangere, Stillende und Kinder einen veränderten, meist erhöhten Nährstoffbedarf haben. In diesen wichtigen Lebensphasen reicht es daher nicht, tierische Lebensmittel einfach wegzulassen. Die Zusammenstellung der täglichen Mahlzeiten sollte vollwertig und gut durchdacht sein“, so der Experte weiter.

Die beiden Experten bieten erstmals ein zweitägiges Fortbildungsseminar zum Thema „Vegetarische und vegane Ernährung von Schwangeren, Stillenden und Kindern“ an. Das zertifizierte Seminar richtet sich an Fachkräfte aus dem Ernährungs- und Gesundheitsbereich, die mit den genannten Bevölkerungsgruppen arbeiten.

Dass Gesundheit und Genuss kein Widerspruch sind, zeigt aktuell die zunehmende Fülle der ansprechenden veganen Kochbücher und gastronomischen Angebote. Wie eine vollwertige pflanzenbasierte Ernährung leicht im Familienalltag umgesetzt werden kann, erläutern die beiden Ernährungswissenschaftler in ihrem neuen Buch „Das genial vegetarische Familienkochbuch“, das im Oktober 2014 im Trias-Verlag erscheint.

Hintergrundinformationen
Ergebnisse der Vegetarierstudie. Friedrich-Schiller-Universität Jena (2007) www.vegetarierstudie.uni-jena.de
Oec. troph. Edith Gätjen, geb. 1962, Studium der Oecotrophologie in Bonn, Leitung der Ausbildung „Stillberaterin in der Klinik“, Aus- und Fortbildungstätigkeit für Hebammen, Krankenschwestern und Eltern im Bereich Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit sowie in den Bereichen Beikost und Kinderernährung, Buchautorin, Dozentin im Bereich Säuglings- und Kinderernährung.
Dr. oec. troph. Markus Keller, Jahrgang 1966, Studium der Oecotrophologie in Gießen; u.a. Autor der Fachbücher „Alternative Ernährungsformen“ (2005) und „Vegetarische Ernährung“ (2013), seit 2010 Leiter des Instituts für alternative und nachhaltige Ernährung (IFANE) in Gießen, seit 2011 Leitung der Abteilung Wissenschaft und Forschung an der UGB-Akademie.

Informationen zum Fortbildungsseminar am 17./18.10.2014 unter: www.academia-diaetetica.de und
www.academia-diaetetica.de/pdf/Academia%20Diaetetica-Stuttgart-Seminar-2014-flyer.pdf

Die Veranstaltung ist mit Fortbildungspunkten der VEBU, VDD, VDOe, VFED, DGE, QUETHEB zertifiziert.

Die Academia Diaetetica – Forum für Ernährungswissenschaft, alternative und traditionelle Kostformen - ist ein im Jahre 2010 gegründeter Zusammenschluss von Ökotrophologen und Ernährungswissenschaftlern. Die drei Gründer der Academia, Andrea Ciro Chiappa, Dr. Markus Keller und Dr. Edmund Semler haben an der Justus-Liebig-Universität Gießen studiert bzw. promoviert und sich intensiv mit unterschiedlichen Ernährungskonzepten befasst.
Die Academia Diaetetica bietet insbesondere Fort- und Weiterbildungen für Fachkräfte aus den Bereichen Ernährung und Gesundheit an. In Kompaktseminaren und Vorträgen verbindet sie modernes Ernährungswissen mit Erkenntnissen aus der Medizin, der klassischen Naturheilkunde und den Weisheiten traditioneller Esskulturen.

Für Presseanfragen
Andrea Chiappa, Agentur Capsicum
Max-Liebermann-Str. 2
67105 Schifferstadt
Tel. 0178 1395911
agentur@capsi-cum.de
www.capsi-cum.de


2 Kommentare:

  1. Hallo
    Super, ich werde auch hingehen. Genau das passende Thema für uns als Familie und sicher auch nützlich, in meiner Ernährunsberatertätigkeit.
    Viele Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr schön, dann sehen wir uns ja vielleicht... :-)
      LG Jörg

      Löschen