Mittwoch, 23. März 2016

Mittwoch, März 23, 2016
2
Was man nicht alles findet, wenn man mal kurz mit dem Hund raus geht:

Bärlauch, Taubnessel, Brennnessel, Vogelmiere, Hagebutte



Das wurde natürlich gleich frisch verwertet.

Die Hagebutten habe ich gleich so gegessen und mir meine Tagesdosis an natürlichem Vitamin C geholt. Für alle die nicht wissen wie man Hagebutten direkt vom Strauch essen kann, habe ich mal schnell ein kleines Video gemacht. Leider ist die Hagebuttensaison schon fast vorbei, so dass es nicht mehr so gut funktionert. Die Hagebutten sind alle schon ziemlich vertrocknet und haben nicht mehr viel Fruchtfleisch:




Dann gab es einen grünen Smothie mit den gesammelten Wilkräutern:





Vogelmiere

Brennnessel

Taubnessel
 
Unser Hochleistungsmixer

Wildkräutersmoothie


Neben den Wildkräutern habe ich noch einen Apfel, eine große Banane, zwei Medjool Datteln und ein wenig Gerstengraspulver dazu.


Dannach habe ich aus dem Bährlauch ein leckeres Pesto gezaubert:



Bärlauchpesto



Habe das gängige Rezept ein wenig abgewandelt. Zum einen weil es eine spontane Idee war und ich nicht alles da hatte was man normalerweise für ein Bärlauchpesto verwendet. Zum anderen wollte ich es ein wenig gesünder (Hanföl, Mandelmus) und natürlich vegan (normalerweise kommt Parmesan rein) haben.


Zutaten:

- 100g Bärlauch
- 50g Bio Zedernkerne (alternativ Pinienkerne)
- 200ml Hanföl (Bio, kaltgepresst)
- 2 EL Mandelmus (Rohkost)
- 1-2 ELGemüsebrühe
- Salz (Himalayasalz), Kurkumapfeffer (alternativ normaler Pfeffer)


Den Bärlauch waschen und in einer Salatschleuder gut trockenschleudern. Alle Zutaten in den Mixer (alternativ Pürierstab) und dann mit Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer abschmecken.
Optional kann man noch 1-2 Zehen Knoblauch dazugeben. Hatte ich aber gerade nicht da...



Mal sehen was sich so alles beim nächsten Spaziergang findet...


Liebe Grüße Jörg


P.S.: Wer keinen Bärlauch sammeln kann oder wem das ganze zu aufwendig ist, dem kann ich folgendes Bärlauchpesto von Swangolt empfehlen. Bio, Rohkost und vegan. Nur natürliche Zutaten. Keine künstlichen Zusatzstoffe:


http://www.naturalfoodshop.de/senfspezialitaeten-pesto/229-baerlauchpesto-bio-roh-vegan.html
Bio Bärlauch Pesto, Rohkost und vegan


2 Kommentare:

  1. Sehr interessant. Bei Euch auf dem Nachbargrundstück im Wohngebiet - auf dem Euer Hund immer ohne Leine Gassi geht - gibt es Bärlauch und andere mit Hundekot verschmutzte Kräuter. Na dann einen guten Appetit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das gibt es da nicht. Der Bärlauch ist oben aus dem Wald und den Rest habe ich auf dem Weg dorthin gesammelt. Auf das angesprochene unbebaute Grundstück, lass ich den Hund abends nochmal kurz zum pinkeln. Ist das ein Problem? Dann sprich mich doch direkt an und poste es nicht hier anonym. Das würde ich auch nicht als "Gassi gehen" bezeichnen...

      Löschen